Slide background

Leben im Emmental -

Herzlich Willkommen

in Langnau.

Slide background

Langnau ist Familiär

Gastfreundlich

und Lebenswert.

Slide background

Kulturell vielfältige

und gut erschlossene

Zentrumsgemeinde.

Slide background

Langnau ist eine aktive und

Sportverrückte Gemeinde.

Slide background
Slide background
Slide background

Die Kulturszene

ist lebendig, Modern

und weltoffen.

Slide background
Slide background

eitel Sonnenschein und

Atemberaubende Ausblicke

in Langnau.

Slide background
Slide background

Langnau ist ein attraktiver,

konkurrenzfähiger

Wirtschaftsstandort

Slide background
Slide background

Langnau bietet ein breites

Bildungswesen und

fördert gezielt Talente.

Slide background

in Langnau werden

Solidarität und

Sicherheit grossgeschrieben.

Slide background

Natürliche Ressourcen

als Quelle der Langnauer

Lebensqualität.

Slide background

Kundenorientierte Verwaltung

und facettenreiche

Politlandschaft.

Slide background

Langnau als Ableitung

von «LANGE AU» erstmals

1139 urkundlich erwähnt.

feuerwehr_454.jpg

Soziale Dienste

Soziale Dienste
Haldenstrasse 5
3550 Langnau i.E.

Abteilungsleiter
Barbara Diethelm (ab Februar 2016)

Tel: 034 409 31 51
Fax: 034 409 31 10

sozialedienste(at)langnau-ie.ch


Aufgaben im Grundsatz

Die Sozialen Dienste Langnau erbringen, gestützt auf eidgenössische, kantonale und kommunale Gesetze/Erlasse/Vorgaben, Dienstleistungen zur Sicherung der sozialen Wohlfahrt der Bevölkerung und ermöglichen Hilfesuchenden die Führung eines menschenwürdigen und eigenverantwortlichen Lebens.

Die Dienstleistungen sind allen in der Gemeinde Langnau Wohnenden zugänglich. Sie sind qualitativ angemessen, bedarfsgerecht und wirkungsorientiert. Sie ermöglichen Hilfe zur Selbsthilfe, gleichen Beeinträchtigungen aus, beheben Notlagen, verhindern Ausgrenzung und wirken präventiv.

Die Sozialen Dienste kooperieren mit spezialisierten Institutionen des Sozialwesens. Den Hilfesuchenden werden diese Angebote zugänglich gemacht.

Aufgabenbereiche

Den Sozialen Diensten obliegen insbesondere Aufgaben:

  1. Individuelle Sozialhilfe

    Hauptziel ist wirtschaftliche und soziale Integration. Diese erfolgt gemäss den vom Kanton Bern verbindlich festgelegten Wirkungszielen:

    • Prävention: Drohende oder zusätzliche Abhängigkeit und Bedürftigkeit sind abgewendet;
    • Existenzsicherung: Die soziale Existenz ist gesichert und beinhaltet Obdach, ein menschenwürdiges Leben, medizinische Grundversorgung sowie die Teilnahme am sozialen Leben;
    • Ressourcenaktivierung: Die integrationsfördernden Ressourcen der Klientschaft sind aktiviert;
    • Zielorientierte Entwicklung: Die individuell festgelegten und vereinbarten Ziele sind erreicht;
    • Autonomie: Die Klientinnen und Klienten führen ein eigenverantwortliches und selbstbestimmtes Leben;
    • Ablösung: Die Abhängigkeit vom Sozialdienst ist so gering wie möglich;
    • Akzeptanz im Umfeld: Das gesellschaftliche Umfeld ist überzeugt, dass der Sozialdienst wirtschaftlich arbeitet und sinnvoll handelt.
  2. Institutionelle Sozialhilfe
    • Beschäftigungsangebote für nicht mehr versicherte Erwerbslose (Leistungsverträge mit externen Anbietern)
    • familienergänzende Betreuungsangebote (Leistungsverträge mit Tageselternverein und Kinderhaus)
    • offene Kinder- und Jugendarbeit
  3. Kindes- und Erwachsenenschutz
    • Kindesschutz:
      - Abklären von Gefährdungsmeldungen im Auftrag der Kindes- und Erwachsenenschutz-
        behörde (KESB) Emmental
      - Berichte/Anträge betreffend Kinderzuteilungen, Besuchsrechtsfragen, Obhut, Sorge-
        recht, Kindesschutzmassnahmen
      - Führen von Mandaten
      - Klärung von Paternitäts- und Unterhaltsfragen, Schutz des Kindesvermögens
      - Pflegekinderaufsicht
    • Erwachsenenschutz:
      - Abklären von Gefährdungsmeldungen im Auftrag der Kindes- und Erwachsenenschutz-
        behörde (KESB) Emmental
      - Abklärungen und Anträge für fürsorgerische Unterbringung (FU)
      - Führen von Beistandschaften
      - Beratung/Begleitung privater MandatsträgerInnen (PRIMA-Fachstelle)
  4. Alimentenbevorschussung und -inkasso
    • Klärung und Durchsetzung zivilrechtlicher Unterhaltsansprüche des Kindes (inkl.
      Kinderzulagen, Renten von Sozialversicherungen oder andere für das Kind bestimmte
      Leistungen)
    • Bevorschussung und Inkassohilfe für Kinderunterhalt
    • Inkassohilfe für Ehegattenunterhalt
  5. Sekretariat
    • Administration für Sozialbehörde und Sozialarbeitende
    • Berichtskontrolle/Terminüberwachung
    • Buchhaltung/Rechnungswesen Sozialhilfe, Erwachsenen- und Kindesschutz
    • Fondsverwaltung
    • Revisionstechnische Kontrollen
  6. Offene Kinder- und Jugendarbeit
    • Führen des Jugendtreff
    • mobile Jugendarbeit
    • Projekte, Aktionen, Beratung und Unterstützung

DruckenE-Mail

© 2016 Gemeindeverwaltung Langnau im Emmental
Haldenstrasse 5, 3550 Langnau im Emmental, Tel: 034 409 31 11, info(at)langnau-ie.ch